Angebote / Prävention

Die Prävention zielt auf Information, Aufklärung und Sensibilisierung einer breiten Öffentlichkeit sowie auf professionelle Schulung von Fachkräften aus unterschiedlichen Arbeitsfeldern in der Kinder-, Jugend-, Familien- und Behindertenhilfe.

Dies geschieht durch

– Vorträge und Fachveranstaltungen
Seminare und Pädagogische Tage
Eltern- und Informationsabende
Sexualpädagogische Angebote für Kindergärten,
   Schulen und Jugendhilfeeinrichtungen
Arbeitskreise und öffentliche Symposien


Präventions- und Fortbildungsveranstaltungen sind kostenpflichtig.
€ 60 / pro Stunde und  € 400 - 600 pro Tag
Unsere Honorare beziehen sich auf Termine in Stuttgart

Der zentrale Baustein der Präventionsarbeit ist seit 1993 das Programm POWER CHILD. Das Programm richtet sich an SchülerInnen sowie deren Eltern und LehrerInnen. Es zielt auf den Schutz vor sexuellen Übergriffen und Gewalthandlungen und vermittelt Handlungskompetenzen, damit Kinder sich in bedrohlichen Situationen Hilfe holen können. POWER CHILD ist in Anlehnung an das aus den USA stammende Child Abuse Protection Program (CAPP) auf der Basis anerkannter Qualitätsstandards für SchülerInnen aller Altersstufen konzipiert worden. Das Programm POWER CHILD wird von KOBRA entsprechend der Erfahrungen bei der Umsetzung laufend weiterentwickelt.  Aus Kapazitätsgründen kann KOBRA das Programm lediglich für Grundschulen anbieten und umsetzen.

Informationen zum Ablauf des POWER CHILD -Programms

Faltblatt zum Kooperationsprojekt L(i)ebenswert

Hier geht es zum Präventionsbericht der Stadt Stuttgart