KOBRA ist seit über 30 Jahren spezialisierte Fachberatungsstelle in Stuttgart. Hier werden Kinder und Jugendliche, die sexualisierte Gewalt erlebt haben, deren Bezugspersonen sowie Fachkräfte und Ehrenamtliche,
die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, beraten.

Unsere Angebote sind kostenfrei, die Mitarbeitenden unterliegen der Schweigepflicht und beraten auch anonym.
KOBRA richtet sich grundsätzlich an junge Menschen mit und ohne Behinderung.

 

Was bietet KOBRA an?

• Beratung und Begleitung von Kindern und Jugendlichen (mit und ohne Behinderung)
sowie deren Bezugspersonen im Fall von sexualisierter Gewalt.

• Beratung von Fachkräften (u.a. ieF-Beratung im Bereich sexualisierte Gewalt).

• Beratung von Jugendlichen, die sich sexuell übergriffig verhalten haben.

• Fortbildung zu sexualisierter Gewalt, aktuelle Angebote finden Sie auf unserer Homepage.

• Fallsupervision für Fachkräfte.

• Begleitung bei der Entwicklung von Schutzkonzepten.

Prävention für verschiedene Zielgruppen:
> Elementarbereich
> 4. Klasse
> 6. Klasse

KOBRA e.V.


Der Verein KOBRA e.V. wurde im Mai 1988 in Stuttgart als gemeinnütziger Verein gegründet und hat sich
der Aufgabe verpflichtet, Hilfen für Kinder, Jugendliche und Heranwachsende sowie deren Familien
anzubieten. Beratung und Therapie richten sich gleichermaßen an Kinder und Jugendliche, die
von sexueller Gewalt betroffen sind sowie an Kinder und Jugendliche, die selbst sexuell übergriffige Verhaltensweisen zeigen.

Der Verein wird für seine Leistungen von der Stadt Stuttgart bezuschusst. Der Vereinszweck liegt in der Trägerschaft von Einrichtungen und Aufgaben, die zum Ziel haben, sexueller Gewalt von/an Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden entgegenzuwirken.

KOBRA e.V. ist als mildtätig anerkannt und Mitglied im Diakonischen Werk Württemberg. Seine Mitglieder kommen aus allen gesellschaftlichen Bereichen und Professionen; ihr Engagement ist ehrenamtlich und wird auf vielfältige Weise zum Ausdruck gebracht. Dazu gehört die Aktivierung weiterer Mitglieder, die Spendenakquisition, die Mitarbeit bei Benefizveranstaltungen sowie der inhaltliche Diskurs zum Thema.

Zum Selbstverständnis und zu den Zielen des KOBRA e.V. gehören:
- Information und Aufklärung
- Aktivierung
- Professionalisierung
- Konzeptionelle Weiterentwicklung

Die Öffentlichkeit wird über Hintergründe und Erscheinungsformen sexueller Gewalt informiert, und die gesellschaftliche Aufmerksamkeit in Bezug auf die Problematik soll verstärkt werden. Je umfassender Verantwortliche zum Thema informiert sind, umso eher sind sie in der Lage, Betroffenen zu helfen und sie zu schützen. MitarbeiterInnen aus unterschiedlichen Berufsfeldern werden durch Fortbildung und Qualifizierung
im Umgang mit sexueller Gewalt professionalisiert. Die familiären Bedingungen und das gesellschaftliche Umfeld, in denen sexuelle Gewalt stattfindet, unterliegen einem stetigen Wandel. Entsprechend dieser Veränderungen werden die beraterisch-therapeutischen und präventiven Konzepte evaluiert und fortgeschrieben. 

Vorstand: Heidi Essig-Hinz (Vorsitzende), Ingeborg Bleibler, Brigitte Hooper-Wittenbrink

Förderverein KOBRA e.V.

Förderverein

Der Trägerverein KOBRA e. V. wird als anerkannter Träger der freien Jugendhilfe nicht zu 100%
durch den öffentlichen Träger finanziert, so dass immer zusätzliche Mittel eingeworben werden
müssen, um die Qualität und Quantität der Angebote von KOBRA zu gewährleisten. Vor diesem
Hintergrund wurde 1994 von persönlich engagierten BürgerInnen der Förderverein KOBRA ge-
gründet. Der Förderverein hat ca. 75 Mitglieder, die aus allen gesellschaftlichen Gruppen und
Professionen kommen. Der Förderverein gliedert sich in einen geschäfstführenden Vorstand
und in Arbeitsgruppen, die Ideen und Projekte zur Erschließung von Finanzmitteln und zu
Kommunikationskonzepten entwickeln. Auf diese Weise unterstützen die gleichermaßen
engagierten und kompetenten Mitglieder des Fördervereins in ideeller und finanzieller Weise
die Arbeit von KOBRA e. V.. Die Vorhaben des Fördervereins werden in enger Abstimmung mit
dem Trägerverein umgesetzt.

Vorstand: Ingeborg Bleibler (Vorsitzende), Sabine Kienle, Mathias Töppel

Spenden und Förderbeträge sind steuerlich absetzbar.
Bankverbindung:
BW Bank Stuttgart
DE30 6005 0101 0002 2294 49
SOLADEST600
 
Informationen erhalten Sie unter folgender Anschrift:
Förderverein KOBRA e.V.
Hölderlinstraße 20
70174 Stuttgart
Telefon 0711 / 162 970
Fax 0711 / 162 97 17
foerderverein@kobra-ev.de